Cock Sparrer - Forever

Cock Sparrer - Forever
Cock Sparrer - Forever

Cock Sparrer

Forever LP/CD
Randale / Membran
Gleich mit dem Opener "One by one" servieren COCK SAPRRER eine Streetpunk-Hymne: druckvolle Gitarren-Riffs, die charakteristischen Vocals von Colin McFaull, gepaart mit eingängigen Mitgröl-Chören, einem geradlinigen flotten Tempo und "Shock Troops"-Anleihen ("Take 'em all").

Thematisch bleiben sich Cock Sparrer treu. Sie singen über sich, ihr Leben, Freunde und an was mensch glauben sollte. Klar, an Freundschaft und daran, dass mensch zusammen halten soll. Bereits auf "Here we stand" zeigten sich COCK SPARRER topfit und mit einem unglaublich hohen Hit-Potenzial ausgestattet, an die legendäre 1. LP anzuknüpfen. Die Songs bestechen durch ein prägnantes Gitarrenspiel, einem flüssigen Spiel und einem Colin, der in "Gonna be alright" richtig gut aufgelegt ist und den Refrain stets eine eigene Melodie erklingen lässt. Dieses Album naht sich nicht nur nahtlos an "Shock Troops" ein, klingt soundtechnisch besser und ist genauso pickepacke voll mit Hymnen, Sing-a-longs und überraschen flotten Uptempo-Nummern, die wie "Don't tell anyone anything" überschäumende Dimensionen erreicht. "Forever" klingt professionell, direkt, schnörkellos und hat Melodien, die auf immer und ewig im Gedächtnis bleiben. Das muss eine Band erst einmal schaffen...
Ich bin erstaunt, was die neuerliche Frischzellenkur für Energie und Ideen freisetzt, und dass die Band in der Lage ist, neue Songs in einer Top-Qualität zu schreiben/komponieren, die überragend sind. "Forever" besitzt jetzt schon Klassiker-Status.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0