CASPIAN SEA MONSTER - s/t

CASPIAN SEA MONSTER - s/t
CASPIAN SEA MONSTER - s/t

CASPIAN SEA MONSTER

s/t LP/CD
Stargazer Records/Broken Silence
Das musikalische Quartett aus Chemnitz serviert eine Henkersmahlzeit. Der aufgeblasene Kugelfisch hat gut lachen, weiß er genau so wie der Koch im Edelrestaurant, dass das Kulturgut und die Delikatesse wie eine Betäubungsspritze wirkt.

Zuerst kribbelt es im Mund, dann werden die Lippen taub. Hat mensch Glück, weil mensch nur wenig Gift geschluckt hat, bleibt es dabei. Hat mensch Pech, fällt plötzlich das Atmen immer schwerer. Gehirn und Sinnesorgane funktionieren weiter, mensch schaut dem eigenen Abschied zu, bis das Herz aufhört zu schlagen. Auch Toni, Andre, Marc und Tom kriegen nicht genug vom Diamant der Meere und erschaffen einen Prototyp, eine liquide Klangwelt mit verzauberten Tönen, die die Sinne betören, in der die Klangbilder und die Gedanken hinabgleiten in die Tiefen des Ozeans, ohne irgendwo anzuecken oder irgendjemand zu gefährden. Zart und fragil erklingt der bedächtige Postrock-Rhythmus wie der Motor des Ekranoplans mit melancholischer, sphärischer Stimmung. Die Songs sind episch lang und schaffen mit ihrer Wechselwirkung aus laut/leise, energisch und verhaltenen Klängen ein Ambiente von in der Strömung wiegende Weichkorallen. Die Klangstruktur erinnert an Bands wie PIXIES, Bowie, Pearl Jam, MOGWAI und häufig steigt mit wachsender Minutenzahl die Intensität und Fülle der Instrumentierung, was gerade auf das 28minütige "The Trembling" zutrifft. Mit ihrem Debüt offenbaren CASPIAN SEA MONSTER ein sehr intensives Klangerlebnis, das beruhigt und bewegt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0