Insanity - Toss A Coin

Insanity - Toss A Coin
Insanity - Toss A Coin

Insanity

Toss A Coin CD
Bastardized Recordings
Insanity adaptieren den klassischen New York-HC, der geprägt ist von einem aggressiven harten Riffing, Gangshouts, Singalongs, Groove und Moshparts. Nicht verwunderlich also, dass sich INSANITY bereits die Bühne mit stilähnlichen und -prägenden Combos wie Hatebreed, Agnostic Front, Madball, Sick Of It All, Terror geteilt haben.

Der Opener "No tolerance for intolerance" ist eine deutliche Gesellschaftskritik, "What's Hardcore" ist ein Statement für Lifestyle, DIY, open mind, Freiheit und keine Unterhaltungsshow. Missstände und ungerechte Verhältnisse werden auf eine positive, konstruktive Art thematisiert und vermittelt, es entstehen aber auch Worthülsen und Klischees, ohne dass die positive Kraft tiefere Gedanken offenbart.
Die eingängigen, simplen Strukturen werden in einem druckvollen, kompakten Sound variiert, die Quelle der Bewegung ist der flüssige groovige Rhythmus, die Botschaften werden mit der We are the Crew (not Gang!)-Mentalität, mit einem Zusammengehörigkeitsgefühl verstärkt und konsolidiert mit einer mangelnden Konkretisierung, welche Möglichkeiten die Entwicklung das Verhältnis zwischen Identität und Differenz bzw. Andersheit bieten könnte. Dennoch überwiegen die Kategorien der Vernunft, die Bewegung erstarrt nicht, eben weil die Dynamik und die Kraft in den Strukturen unüberwindliche Hindernisse und Hürden meistert, grundsätzlich Zerfall und Selbstzerstörung verhindert. TOSS A COIN bündelt das Potenzial, den Prozess der inneren Artikulierung in eine eine fixierte Form des Miteinanders umzuwandeln und auf einfache Art zu evaluieren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0