FUZZY VOX - No landing plan

FUZZY VOX - No landing plan
FUZZY VOX - No landing plan

FUZZY VOX

No landing plan LP
Kidnap Music/Cargo
Das Trio Hugo, Greg und Jerem aus Joinville le Pont "grow evil", lassen die Gitarre aufheulen, den Bass blubbern und das Drumkit explodieren. High Energy Garagen Rock, Punk und Fuzz werden zu einem infernalischen Cocktail gemixt, der aufgrund des lauten, dirty und ungestümen Sounds schon mal verschüttet wird.

 Zum Glück gibt es mit "A reason to love" aber auch mal Gelegenheit ganz galant das Tanzbein zu schwingen oder im Mondscheinlicht zu Schwoofen, bevor sich Hugo in einen Werwolf verwandelt und du deinen letzten ChaChaCha tanzt. Bei "Bo Diddley" versprüht das Trio den wilden Sound der Rebellion, wo "Halbstarke" das Mobilar kaputt schlagen und den Musik- und Lebensstil der 50er Jahre aufsaugen. Schnelle, einfache Musik, die den Beatclub mit "Hottentottenmusk" einheizt. "Allright, okay, oh yeah!" Das reicht, um die THE WHO-Anleihen mit einem schadenfreudigen "Nananananana" zu untermalen und die Tiere aus dem Urwald zu verscheuchen. Mods, Teddys und Punx united...und der Mythos lebt weiter!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0