Remedy - Cool

Remedy - Cool
Remedy - Cool

Remedy

Cool
Laserlife Records
Na, da haben die Jungs aber wochenlang für Stunden die erste DINOSAUR JR.-Platte gehört und sich anschließend daran gemacht, den fransigen, von Led Zeppelin, Black Sabbath und Deep Purple verzerrten Gitarrensound aufzusaugen und ins eigene Songwriting einfließen zu lassen.

Nun, der Krach hat hier aber auch eine hippe Note und wird etwa in "Emilia Falotti" noch schnell mit einem Latte geschlürft, während der schrammelige Rock zwischen intensiven Lärm und ausgewogener Coolness allerlei Gitarren-Effekte hervorbringt, die Beständigkeit und ausgeflippte Soli parat ("Apart") hält. Punk-Rock, Wah Wah, Neil Young ("Yung Neil") und Pop-Melodien sind die Zutaten für die late 80's alternative Rock-Injektion, inklusive lakonischem Jammern und dem Abgesang einer Hippie-Kultur.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0