· 

THE PROSECUTION - Musikvideo als Reaktion auf den AfD-Wahlerfolg

THE PROSECUTION
THE PROSECUTION

Das in wuchtigen Bildern von Bernhard Schinn (u.a. Boysetsfire) produzierte Video erzählt die Geschichte einer jungen, linken Szene, die sich der Mitte der Gesellschaft anschließt, um ein gemeinsames Ziel zu erreichen: Frieden und Freiheit für alle.

Der Song stammt aus dem im Juli 2017 bei Long Beach Records Europe veröffentlichten Album "The Unfollowing", welches von vielen Szene- und Tageszeitungen als eine der ausgereiftesten und durchdachtesten Stimmen in der aktuellen linken Polit-Szene umschrieben wurde.

"Am Sonntag hat sich der Rechtsruck in Deutschland parlamentarisch manifestiert. Während im Mittelmeer immer noch jedes Jahr Tausende Menschen ihr Leben verlieren, wird eine Partei drittstärkste Kraft, die sich nicht nur Schreckliches für all die wünscht, die bei uns Schutz suchen. Mit der AfD zieht auch eine Partei in den Bundestag ein, die die grundlegenden Rechte und Freiheiten aller demontieren will", fasst Drummer Lukas Schätzl die Ausgangssituation zusammen und ergänzt:
 
"Um diesen Angriff auf uns alle abzuwehren, müssen wir uns vereinigen. Nie war es wichtiger, über Meinungsverschiedenheiten hinweg gemeinsam für humanistische sowie pazifistische Werte einzustehen. Es ist an den Toleranten, der Intoleranz die Stirn zu bieten – und zu versuchen, diejenigen von unseren Werten zu überzeugen, die gerade glauben, dass Abgrenzung am Ende zu irgendetwas führt außer wechselseitig zugesicherter Zerstörung".
Um dies zu erreichen rufen THE PROSECUTION dazu auf, Gefolgschaft und Gruppendenken aufzugeben zugunsten eines individuellen Einstehens für sich selbst und alle – zu wirklicher, allumfassender Empathie. Dies ist, kurzgefasst, das übergeordnete Thema des Albums "The Unfollowing", welches im Video durch die Vereinigung unterschiedlicher sozialer Kräfte dargestellt wird.
"Wie ernst uns das Aufgeben von Gefolgschaft ist, zeigt die letzte Szene unseres Musikvideos zu “Lifelines”. The Unfollowing – das gilt am Ende und in erster Linie auch für uns selbst:
Don’t join.
Don’t follow.
Be the unfollowing.

THE PROSECUTION - THE UNFOLLOWING TOUR 2017

29.09. Leipzig, Werk 2 Halle D
30.09. Berlin, Badehaus
01.10. Hamburg, Hafenklang
02.10. Kiel, Die Pumpe
06.10. Kronach, Struwwelpeter
07.10. Trier, Lucky's Luke
13.10. Konstanz, Kula
14.10. Bern, Dachstock
20.10. München, Backstage Club *
21.10. Stuttgart, Kellerclub “
27.10. Nürnberg, Z-Bau *
28.10. Hannover, Lux *
29.10. Münster, Sputnikcafé ^
30.10. Wiesbaden, Schlachthof (Räucherkammer)*
02.11. Schweinfurt, Stattbahnhof *
03.11. Luzern, Sedel °
04.11. Lenzburg, Met-Bar °
10.11. Karlsruhe, Die Stadtmitte
11.11. Schüttorf, Komplex
24.11. Töging am Inn, Silo 1
25.11. Köln, MTC
01.12. Bamberg, Sound-n-Arts
02.12. Bochum, Rotunde +
08.12. Wien, DasBACH
09.12. Dresden, Beatpol
15.12. Regensburg, Alte Mälzerei, Jahresabsch(l)usskonzert #
* mit MINIPAX
# mit RADIO HAVANNA
+ mit THE TIPS
° mit RUDE TINS
“ mit DIE GRÜNE WELLE
^ mit MACSAT

Kommentar schreiben

Kommentare: 0