Lesbian Rank Ingferno - Best Stoff 2014-2017

Lesbian Rank Ingferno - Best Stoff 2014-2017
Lesbian Rank Ingferno - Best Stoff 2014-2017

Lesbian Rank Ingferno

Best Stoff 2014-2017
http://www.facebook.com/ingferno
Ing Ferno hat hier insgesamt "weniger schlimme" 32 Lieder von seinen bisherigen 4 Alben zusammenstellt.

Ing Ferno nimmt alle Leider in Eigenregie auf, führt sie live im Halbplayback auf, wenn er denn irgendwo auftreten darf. Nach Eigenbekunden ähneln diese Events mehr einer Schlagerveranstaltung als einem Punkrock-Gig. Die Songs haben einen großen dilettantischen Charme mit Trashfator und gepflegtes Asitum. Jenseits von Michael Holm und Truck Stop liegt eine musikalische Welt, die eine'm ansonsten verborgen bleibt. Vielleicht zu recht! Ing Ferno pisst sich gerne mal in den Mund, steht auf krassen Scheiß, Schnecken Nudeln und Chicks, die er am Liebsten in allen Geschmacksrichtungen vernascht. Grenzdebil, wahnsinning und clever. Mit Ironie und Wortwitz, hinterfotzigen Gedanken, hanebüchenden Schrott und schrägen Tönen sind Songs wie "Was'n Scheiß", "Du bisch so dumm" rotzfreche Agitationen und enthalten gleich mehrere Suggestionen und Unterstellungen, die auch jeder Punker_Bravo Sensationsgier oder Protestwelle auslösen würde. Und dann gibt es mit "Horst, Telefon" auch eine Art Hörspiel-Parodie, die auch ansonsten für gute Unterhaltung sorgt, wenn mensch sich auf das Niveau begibt, Dieter Hallervordens Nonstop Nonsens mit Helge Schneiders Klamauk als Absturz in die Maßlosigkeit anzunehmen. Rap, Dub-Reggae, Punk, Disco, Schalger und Trash Pop. Ing Ferno nimmt keine Rücksicht und verwurstet alles, hemmungslos zwischen Hoch- und Subkultur, zwischen Kindersprache und Literatur, verbindet Alltag und Albernheiten. Zähne putzen, pissen, ab ins Bett, let's make a Baby!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0