· 

GRANT NATIONAL - Double black

GRANT NATIONAL - Double black
GRANT NATIONAL - Double black

GRANT NATIONAL

Double black LP/CD
blunoise recs./Alive
GRANT NATIONAL aus Köln lassen es krachen. Das dynamische Riffing galoppiert, dröhnt in Moll und ist tief verwurzelt in der staubtrocknen Stoner-Rock-Wüste, wo es mit Rückkopplungen und aufpeitschenden Melodien ums nackte Überleben kämpft.

Der wuchtige wummernde dunkle Sound entwickelt eine magische Anziehungskraft, der keinen einheitlichen Stil umfasst, sondern sich am Metal, Hard-, Stoner Rock und Psychedelic Rock orientiert. Das führt zu Halluzinationen  und Faszinationen, zu schlangenförmigen Rhythmen und eintönigen Grundmuster, die bspw. im Titelsong das Soundgerüst stabil hält. Der anhaltende brummende Klang orientiert sich am frühen Seattle-Grunge und hat seine Roots dennoch im Bluesrock, der mit tief gestimmten Gitarren, scheppernden Drums, entrückten bis rockigen Gesang, stark ausgeprägten Groove und einem sehr basslastigen Sound ergänzt wird. "Toe knee" ragt da schon raus und ist ein infernalischer apokalyptischer Tornado. Des Weiteren obliegt in der Schwere der Songs eine aufwühlende wie stereotype reduktive Überschaubarkeit, dass eine ständige Gefahr wie in einem Horrorfilm droht und in diesen dann mit strukturierten Spannungsbögen und Überleitungen interessante Wendungen hergeleitet werden. Double black ist allgegenwärtig präsent.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0