· 

VOODOZER - V2

VOODOZER - V2
VOODOZER - V2

VOODOZER

V2 LP/CD
Ring of fire/Broken Silence
Der VOODOZER-Style ist eine Fusion aus Punkrock und Blues. Ralf Bluhm haucht mir eine kratzig-warme, tiefe, dunkle Stimme entgegen und prägt das ebenfalls dunkle Soundgerüst mit seiner charakterstarken Ausstrahlung.

In der gut produzierten Klanglandschaft werden dem oft monotonen Grundmuster helle wavige Gitarrenriffs gegenübergestellt, die wie bspw. in "Hootsi Tootsi" eine beklemmende Atmosphäre produzieren. Auf V2 baut sich enormer Druck auf, weil die Instrumentierung weniger auf Tempo/Geschwindigkeit fokussiert ist, sondern besonders auf einen rauen und verzweifelten Sound Wert legt, der in geballter und dynamischer Art und Weise wuchtig und dreckig ist. So bewirkt der tonnenschwere Sound eine brachial-leidenschaftliche Komponente, die die Mischung aus Punk, Rock, Blues aufblühen lässt. Während "Not enough" ein düsteres Stoner-Rock-Stück ist, ist der Opener "New Sound" ein episches Postrock-Stück, das mit hellen Riffs kontrastiert wird, im Kern aber eine sehr dunkle Ausrichtung hat, mit vielen tiefen Tönen und einer derben, spielerischer Verdorbenheit...für mich der stärkste Song auf V2, weil er so vielschichtig ist, donnert und entflieht, wild und besänftigend zugleich. Ein Kribbeln im Bauch. Ein Leben in einer Endlosschleife: hemmungslos düster und hinausgezögert.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0