· 

SNOWFALL #7

SNOWFALL #7
SNOWFALL #7

SNOWFALL #7
80 DIN-A-5-Seiten; 2.- €
SintGrimmizer333@web.de
Was macht ein Fanzine aus? Wer sind das eigentlich, diese Fanzine-Typen? Und was bedeutet das alles? Sint sucht nach einer Bedeutungshoheit, Erklärung, analysiert und philosophiert. Daneben hat Sint eine Vorliebe für Black-Metal, Crust, Tierrechte und Widersprüche, die er allgemein in der Religion, speziell in der Bibel, findet.

Sint unterhält sich mit der Band INSTINCT OF SURVIVAL über deren Musik und Texte wie auch über die Inspiration, Katastrophen, Trump und Gefühle. Auch TACHELES haben nie die Schnauze voll, zeigen sich sehr kurz angebunden. Gastschreiber Maik Godau fachsimpelt mit Tormentor von DESASTER über Sound, Texte, Produktion und Musikmarkt. Des Weiteren denkt Sint über das Menschentier nach und taucht ein in die eigene Gedankenwelt des Menschseins, der Evolutionstheorie und die menschliche Dummheit. Maik Godau wiederum leitet her, wie Religion und Faschismus im dritten Reich eine Allianz eingingen und schreibt über das Reichskonkordat und die Rolle der (katholischen) Kirche im 3. Reich. Hitler hatte mit dem Reichskonkordat eine neue Grundlage für das Verhältnis von Staat und Kirche geschaffen. Er wollte durch diese weitreichenden Zugeständnisse vor allem gegenüber dem In- und Ausland seine Politik der Gleichschaltung verschleiern.
Für den Schweizer Tierrechtsanwalt und Autoren Dr. Antoine F. Goetschel gilt es, nichts zu verschleiern, sondern aufzudecken und den Tieren eine Stimme zu verleihen, ihnen zu einem Recht zu verhelfen. Das 11-seitige, ausführliche Interview ist das Highlight im aktuellen SNOWFALL und gibt tiefe Einblicke in Arbeitsprozesse und liefert einen unverzichtbaren Beitrag zu einer neuen Sicht auf das Verhältnis zwischen Mensch und Tier.

Gesamteindruck:

Keine fröhliche Musik, keine fröhlichen Texte. Sint blickt in die dunkle Seite der menschlichen Seele und versucht herzuleiten, wie mensch erkennt, es besser zu machen. Der Mensch im Zwielicht zwischen gesellschaftlicher, politischer Abhängigkeit und Freigeist birgt Gefahren von Verschwörungstheorien, die sich hier zum Glück nicht wiederfinden. Sint wie auch Mitschreiber Maik Godau widmen sich eher den Skandalen, der Normativität und der Geltung innerhalb der Religionen und der Gesellschaft. Das bietet enormes Potential und Stoff für weitere Ausgaben. Die Interviews mit den Bands sind dagegen eher die Schwachpunkte, weil sie nüchtern und sachlich Standards zu Musik, Texte und Produktion abarbeiten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0