· 

THE BENNIES - Natural Born Chillers

THE BENNIES - Natural Born Chillers
THE BENNIES - Natural Born Chillers

THE BENNIES

Natural Born Chillers
Uncle M Music
A musical transmission away from ths place. Der Auftrag ist eindeutig definiert und vorgegeben: high like an angel and scream like the devil. Dabei sind die Kifferfreunde auch kreativ.

Melbourne's The Bennies haben mit Photobonging einen neuen Trend initiiert. Mehr zufällig und im Bild versteckt ist eine Person abgebildet, die einen Bong anzündet und den Rauch inhaliert. Die Bongs sind groß und das Glas an der Säule ist mächtig dick und der Rauch sammelt sich wie beim Diesel-Abgastest von VW.

Aber hier soll es ja nicht um einen Bong_Thread gehen, sondern um die Musik, die hier verraucht. THE BENNIES definieren ihren Style selbst als 'Psychedelic Reggae Ska Doom Metal Punk Rock From Hell'. Das ist natürlich maßlos übertrieben, erklärt aber auch das große Selbstvertrauen und die wahrlich abgedrehten Ideen, die sich in den Songs widerspiegeln. "Ocean" bspw. ertönt anfänglich als lupeneiner Fastcore-Punksong und verflüssigt sich im Intermezzo zu Beach Boys-Chören mit Katerstimmung. By the way sind es die vielen Einspieler, Intros und experimentelle Electro-Klänge, die die Strukturen aufweichen und durchaus humorvoll inszenieren. "Trip Report" ist solch ein Song, die die verkehrte Welt der Aussies offenbart. Humor richtet sich gegen Macht, Besitz und Herrschaft. Der australische Humor ist englisch - und das Gegenteil davon. Er ist staubtrocken und zugleich hemdsärmelig brutal und kennt keine Bannmeile und Tabuzone. Sich selbst auf den Arm nehmen - klar doch. Aber es ist diese Mischung aus übertriebenen Humor, die ständige get high-Propaganda und das anerkennende Yeah, Yeah oder Yo Yo. Höhepunkt dieser Tiraden ist der letzte Song "Very shit carpet". 'Hoffentlich begreifen wenigstens einige, welche Leistung da drinsteckt' denke ich noch so bei mir und sehe die kiffenden Partykängurus auch schon davon reiten, hinaus zur nächsten Party, während wir hier mit offenen Mündern noch nicht recht wissen, wie uns geschieht und mit Erstaunen feststellen müssen, mit den THE BENNIES einfach nicht Schritt halten zu können.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0