· 

DRYAD - Rehearsal Tape

DRYAD - Rehearsal Tape
DRYAD - Rehearsal Tape

DRYAD

Rehearsal Tape
https://dryad667.bandcamp.com
DRYAD erschaffen ein schweres, dunkles Klangkonstrukt, das robust ist, viel Bodennebel erzeugt und mit Elementen aus Stoner, Wah Wah und Doom Entschleunigung und dynamische Kraft entwickelt.

 Michaels kratzig-brummende Stimme dröhnt wie der röhrende Hirsch in der Brunft und infiziert das aufhellende Gemüt zunehmend mit Depression, Agonie und Frustration. Da ist es nur gut, wenn im tonnenschweren Intermezzo die instrumentale Strahlkraft variiert und die Kinder zum Spielen nach draußen in den Soundgarden gehen und sich auch mal schmutzig machen dürfen. Rein in die Motsche, kräftig herumspringen und sich im Dreck suhlen.
In "Wayfarer's Rebirth" hauen Sebastian, Michael und Björn auch mal auf die Kacke und erzeugen einen mächtig rasanten, zügellosen Groove, der den ansonsten majestätischen, bedächtig dahinschreitenden Klangkonstrukten den Garaus macht. Bis zur Hölle und zurück um die Liebe zu finden ist ja auch beileibe kein Pappenstiel. Und so rumort es ständig, wenn der dreckige Gitarrensound, das polternde, animalische Schlagzeugspiel und das kratzende dämonische Aufheulen eine bedrohliche Atmosphäre erzeugt, in der from dusk 'till dawn Angst, Schmerz und Liebe eine Konfusion der Emotionen bestimmen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0