· 

Not the ones - TLC

Not the ones - TLC
Not the ones - TLC

Not the ones

TLC LP
Wanda Records
Kidd, Hugo und Jens haben sich für die musikalische Umsetzung Unterstützung von SmaiL, Candy and the stripes, Patsy Stone u.a. anderen geholt, die den Mix aus Mod, snotty, melodischen 77er Punk, gelegntlich eingestreuten rumpeligen Offbeat und etwas urbaner Soul in einem rudimentären Sound einfangen, für den ebenfalls SmaiL mitverantwortlich ist.

However, die Songs haben Referenzen zu frühen THE CLASH, Bärchen und die Milchbubis, poppige SLF ("Harp"). Die Songs sind sehr eingängig und simpel strukturiert (besonders Harp besteht beinahe nur aus einen Akkord), haben aber stets den nötigen Kick, den speziellen Garagen Trash-Charme und eine wirkungsvolle Naivität, die sich auch an Kidds Gesangstil ausmachen lässt. Und gerade diese Zutaten ertönen wie der Soundtrack gegen die graue Tristesse, die an die 80er Jahre Mauerstadt erinnert, eine knallige Mischung aus Dilettantismus, sensiblen, wütenden und sentimentalen Momenten, die zum Ende hin in "A single tune" das Rio Reiser-Gefühl einfängt...ganz unkitschig und liebevoll. Mit dieser Platte haben TLC mein damaliges Lebensgefühl aus den 80er Jahren mit der richtigen Intensität und Leidenschaft wiedererweckt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0