· 

FONTANELLE - Noi!e Eindrücke

FONTANELLE - Noi!e Eindrücke
FONTANELLE - Noi!e Eindrücke

FONTANELLE

Noi!e Eindrücke LP
Riot Bike Records
Es gibt sie noch. Explizit antifaschistische OI!-Bands, denen es sehr wohl wichtig ist, die Grauzone (sic!) mit linkspolitischen Inhalten zu füllen.

 In dieser genügt den AkteurInnen ansonsten der kleinste Nenner für die Begeisterung für Oi-Musik und Spirituosen, sowie ein diffuser Begriff von Abgrenzung und Ablehnung nicht nur gegenüber der bürgerlichen Gesellschaft, sondern auch einer antifaschistischen bzw. als politisch korrekt empfundenen Kultur und Politik. Diese Grauzone reicht weit hinein in "alternative" Szenen und bedeutet einen zunehmenden Raumverlust für emanzipatorische Ideen.
FONTANELLE verabreden sich lieber am RASH-Stammtisch, gehen auf die Straße, jagen Faschos und halten ihren Kiez nazifrei, "bleiben da, wir bleiben steh'n und blockieren euern Weg...bis an jeder Wand "Fuck the greyzone!" steht!" FONTANELLE servieren einen rumpeligen, rauen, melodischen, simplen Straßenpunk mit verbalem Beißreflex und sehen es als ihre Pflicht an, die Skinheadkultur als Klassenkampf zu verstehen, der anti-kapitalistisch und international ist ("Solidarität ist, was uns zusammenhält"). "Loitzsch" erinnert musikalisch stark an die grandiosen BRIGADA FLORES MAGON aus Frankreich.
Es wäre zu wünschen, dass RASH-Bands mehr Gehör finden und eine Protestbewegung stärken, die auf relativsimple Spielweise aber effektiven Inhalten die (sozialistische) Arbeiterklasse fördert, das Bürgertum erschreckt und mehr ist, als Fußball, Ficken, Alkohol.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0