· 

Andre Sinner - Kommen und gehen

Andre Sinner - Kommen und gehen
Andre Sinner - Kommen und gehen

Andre Sinner

Kommen und gehen CD
Weird Sounds
Andre greift in die Akustikgitarre und singt über Frust, verschwendet Zeit und verpasste Chancen. Aber auch über sich: selbstkritisch und humorvoll. Die ehrliche nette Sichtweise wird mit allerhand Unterstützung und zusätzliche instrumentale Verstärkung begleitet, damit das Spiel nicht zu einsam und eintönig macht.

Andre singt meist aus einer ICH-Perspektive mit schwungvollen Melodien, die von Rhythmik, Tempo und Instrumentierung an irischer Folklore anknüpft.  Die nette, offen und einladende Art ist grundauf sympathisch. Mir gefallen vor allem die dezenten Duett-Parts mit Steffi und die ansteckende lustvolle Zuwendung, die ein Mitsingen, Mitschunkeln, Mitklatschen ermöglicht. So ist "Hund und Hase" auch ein Lied, das von Kita bis Kneipe mitgesungen und mitgespielt werden kann. Pädagogisch wertvoll und lustig. Kommen und gehen ist besser als Zweifeln und Gehen und dieses Motto ruft die HeldInnen der Nacht hervor, die du ein Stück lang begleitest.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0