· 

BEGINNINGS - Demo

BEGINNINGS - Demo
BEGINNINGS - Demo

BEGINNINGS

Demo CD-R
http://facebook.com/beginningsberlin
Im Sommer 2016 weilte Ville Rönkkö (WASTED, I WALK THE LINE) in Berlin und schrieb Songs in Anlehnung an seine Faves wie HÜSKER DÜ, THE REPLACEMENTS, RITES OF SPRING, PEGBOY und JAWBREAKER.

Allesamt großartige Bands, die mit ihrer Musik einen großen Anteil und Einfluss auf den sogenannten Heartcore/Emocore-Sektor hatten und haben. Melodie, Gefühl und Härte.
Ende 2016 hat sich neben Ville mit Raoul Festante (VEIL, I DEFY), Robert Licznerski, Tilmann Rohlf (beide RESOLUTIONS) und Timothy Bassett-Allan (METRO CHUCKS) ein komplettes Line-Up zusammengefunden und ein Album aufgenommen, das im Laufe dieses Jahres veröffentlicht werden wird. Nun gibt es 2 Songs zu hören, die Max Power (ua. TURBOSTAAT, BEATSTEAKS) gemixt hat. Die beiden Songs "Rising" und "Your Remedy" sind Power-Pop-Perlen, die mit starken Melodien und markanten Riffs ausgeschmückt werden, Beat und Pop verknüpfen und einen wahrlichen starken Ohrwurm_Charakter entwickeln. Mit verantwortlich ist die tolle Lead-Gitarrenarbeit, die in "Rising" einen unwiderstehliche sommerliche Frische herbeizaubert und natürlich der Refrain, der Aufbruch und Neuanfang suggeriert. Der Basslauf hat gar einen starken Mod-Punk-Touch.
"Your remedy" ist ebenfalls ein sehr eindringlicher, melodischer Song mit prägnanter Lead-Gitarrenabeit, bei der das Soli wie ein wunderschöner langer Spaziergang durch die Mod-und Power-Pop-Kultur glänzt. Und auch hier legt Ville viel Wert auf Beat- und Power-Popmusik, bei der die starken Orientierungspunkte oben genannter Bands durchdringen und der Refrain und die Grundmelodie sofort hängenbleiben. Die beiden Lieder machen nicht nur Lust auf mehr, sondern sind in dieser Spielart schon jetzt ein Beleg für unverkrampft schöne Musik, die Energie und harmonische Melodien, die geprägt sind von Ästhetik, Poppräzision und drahtiger Intensität mit dem Fokus auf Spannung, Abwechslung, Eingängigkeit und Wiedererkennungswert.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0