· 

INNER CONFLICT - First they take Manhattan then they take Kalk

INNER CONFLICT - First they take Manhattan then they take Kalk
INNER CONFLICT - First they take Manhattan then they take Kalk

INNER CONFLICT

First they take Manhattan then they take Kalk LP
Santa Diabla
Die einseitig bespielte LP enthält fünf Songs, die kraftvoll, melancholisch und sehr abwechslungsreich gestaltet sind. Zum einen zieht sich Desillusion wie ein roter Faden durch die textlichen Inhalte, die Jenny in Marianne, Safe Harbor und Hörsturz lautmalt.

Perspektivlosigkeit aus dem Irrglauben heraus, ein angepasstes Leben bringe Glück und Zufriedenheit. Doch wer nachts schweiß gebadet aufwacht, ahnt, dass da etwas vorgeht, dass mensch nicht kontrollieren kann. Die Melange aus Wut, Naivität, Einsamkeit und Verbitterung hält der arme alte Mann aber auch Marianne an ein Lügenkonstrukt fest, das zusammenfällt, wenn du dir etwas vormachst und die Lügen dauerhaft in dein Leben integrierst. Inner Conflict ist Punk, der gezielt in Bauch, Herz und Hirn trifft. Am Ende bleibt Resignation und Stagnation, ein verblichenes Foto als Erinnerung an ein beschissenes, bekacktes Leben. Und so wie INNER CONFLICT das Thema hier lautmalen, skizzieren und umsetzen, macht es nicht traurig, sondern wütend. Der an Leonard Cohens „First we take Manhattan“ abgewandelte Albumtitel ist emotional treibender, aufwühlender Punk, der im Kontrast zwischen sinnstiftender Suche, idealästhetische Perspektive und attraktiver Lebensgestaltung und harmonisch-melodischen Melodien als Strukturprinzip mit einer grundlegenden Dramatik, Trotz und Wille im Wechselspiel alles daransetzt, die Energie frei zusetzen, die sich aus der Wut ergibt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0