· 

Heads. - Collider

Heads. - Collider
Heads. - Collider

Heads.

Collider LP
This Charming Man Records / Cargo Records
Ed, Chris und Peter haben auf diesem Album verzerrte Slow Motion Landscapes mit dunkler, atonaler Musik gesprenkelt. In einem zähen, schlammigen Rhythmus werden beinahe lethargische, apathische Zustände skizziert, wo reflexartige Bewegungen ausgeführt werden und weniger Erregung, denn Symptome der Depression Einzug halten.

Da wirkt das verzerrte Aufheulen der Gitarre wie ein verzweifelter Hilfeschrei und das brummende "Smile" eher wie ein Dampfwalzen-Sound, zu dem Ed den 11-Uhr-Zug einfahren lässt. Schließlich will gut Ding Weile haben und gerade im Spiel mit der Langsamkeit, dem Stoner-Grunge-Sludge-Rock-Gewüst, entwickelt das Potential der Behäbigkeit reizvolle Strukturen. Ob nun die Wölfe an der Tür heulen oder der letzte Atemzug bevorsteht, es ist nicht definitiv nicht der Stress, die Lautstärke, die Gewalt und Aggressionen auslöst, es ist die dramatische stoische Gelassenheit, die reduzierte minimalistische Ausrichtung, die Energie bündelt und freisetzt. Und selbst wenn die melancholischen traurigen Episoden, sowie die dunklen Klangfarben den Ton angeben und die Klanglandschaft schwarz und grau schattieren, stellt sich am Ende ein "Alles ist okay, mir geht es prima" ein.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0