· 

Tank Shot - First strike

Tank Shot - First strike
Tank Shot - First strike

Tank Shot

First strike LP/CD
Laketown Records
TANK SHOT aus Hannover ist eine relativ neue Band, deren MusikantInnen Kirsten, Olli, Holm, Baumi und Björn zuvor in Bands wie Annex5, Y-Fronts, Recharge, Testosteron, Audio Kollaps, Sanitys Dawn, Guts´n´Glory, Kybernetix, Melones gespielt haben und sich zusammengefunden haben, um Punkrock alter Schule zu spielen.

Das 15 Songs umfassende Debüt Album „First Strike“ bedient sich aus einem großen Pool ramonesker Spielart ("TV Zombie", "Broken Heart"), britischer 77er Punk, Hard Rock und Straßenköter-Beißreflex. Die von Gregor Hennig (Studio Nord Bremen) produzierten Songs sind supermelodisch, hartkantig und druckvoll aufgenommen und verleiten zu gängigen Standards: pogen, grölen, feiern. Mit tollem Leadgitarrenspiel und eingängigen Rhythmen ist das "Hey Ho, Let's go"-Gefühl allgegenwärtig und bei "Der letzte Weg" mutiert das Quintett zu wahren Pop-Punk-HeldInnen als naiv-infantile Form den expressiven Reiz auszuspielen. Und bei "Go to hell" hört mensch Hard'n'Heavy-Riffs, die die Wirkweise von Hard Rock, Punk und Fuck you-Attitüde umfasst. So sind ebenjene Genres auch die Quintessenz, das Herz höher schlagen und Schmutz fressen zu lassen. Erdig und rebellisch und mit "Drunk tank" den schmissigen Rausschmeißer, zusammen in den Armen zu liegen und die ungeheure Kraft zu spüren, die diese Combo aufbringt und im Kontext musikalischer Interpretation glaubwürdig rüberbringt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0