· 

The Turbo A.C.'s - Radiation

The Turbo A.C.'s - Radiation
The Turbo A.C.'s - Radiation

The Turbo A.C.'s

Radiation LP/CD
Concrete Jungle Records/Edel/Kontor New Media
Pizza-Bar-Besitzer Kevin Cole wurde vom Hurricane Maria heimgesucht, der mit Spitzengeschwindigkeiten um die 250 km/h Puerto Rico verwüstete.

Hausdächer flogen auf den Straßen umher, zahlreiche Bäume wurden entwurzelt und Autos umgeworfen. Dazu kamen, verursacht durch enorme Regenmengen von mehr als 500 mm, auf der gesamten Insel großflächige Überschwemmungen. Der Strom fiel auf der gesamten Insel aus. Kevin konnte sich und die bereits fertigen Aufnahmen in Sicherheit bringen und beendete nach der Katastrophe die Aufnahmen zum neuen Album, das mit dem Cover "I'm so proud" von Curtis Mayfield beginnt. Curtis war ein afroamerikanischer Künstler im Bereich Soul und Funk, der mittels kritischer Texte und handfester Aussagen soziale wie politische Missstände anprangerte, später bei einem Open Air-Konzert in Brooklyn auf der Bühne von einer herab stürzenden Scheinwerfertraverse getroffen und schwer verletzt wurde und den Bruch dreier Wirbel - vom Hals abwärts gelähmt - überlebte und fortan an den Rollstuhl gefesselt war. Danach folgt mit "High by the beach" ein konventionelles Cover von Lana Del Rey, bevor es richtig zur Sache geht. Es gibt enorm viele RANCD-Anleihen zu hören. Mensch muss schon genau hinhören, um bei "All alone", "Busy" nicht an Tim Armstrong und RANCID zu denken. Doch zum Glück beschränken sich Kevin und Mitmusiker nicht auf ranzige Musik, sondern servieren eine gehörige Portion lauten und dreckigen garagigen Surf, Rock and Roll, Punk, Twist&shout, der mit "Bottom" auch mal ganz gemütlich auf den Boden der Tatsache spielt. Logisch, dass danach gleich mit "Get up" ein kompromissloser straighter HC-Smasher zum "Do-it-again" auffordert. Bei "Wasted" sitzen die Gäste auf der Veranda, trinken Port, Rum und blicken hinaus in die Nacht, gedankenverloren, melancholisch und leicht verstrahlt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0