· 

The Filaments - Look to the skies

The Filaments - Look to the skies
The Filaments - Look to the skies

The Filaments

Look to the skies LP/CD
Pirates Press Records
Seit sich The Filaments im Jahr 2009 reformiert haben evaluieren sie den frühen RANCID-Style besser als das Original.

Punk mit der unbändigen Kraft von Dub, 2-Ton-Ska und sogar mit traditionellem Oi! / Streetpunk servieren sie auf "Look to the skies" mitreißende, überschwängliche Sing-a-longs, hymnisch melodisch zum Tanzen und Mitsingen. Mit "Fuck the Alt-Right" gibt es eine klare Ansage und Botschaft in Straßenköter-Manier. "Rip-Off World" im 2 Tone-Offbeat-Style ist anregend und schmissig, bei "No men to parade" gibt es volle Ladung Hellcat-Punk und ansonsten aufgeheizte Punk-Ska-Nummern, die stets ein hohes Niveau erreichen, weil THE FILAMENTS nicht nur rauflustige, räudige Pub-Singalong-Chöre, ansteckende Punk-Ska-Fußstampfer erarbeiten, sondern auch kompromisslose sozialbewusste Inhalte lautmalen. Ein Herz für Underdogs und mit der musikalischen Vorliebe für THE CLASH und RANCID gibt es hier 11 Gründe, ein weiteres Pint zu holen, aber immer auch ausgiebig zu skanken, pogen und abzugeh'n. THE FILAMENTS wechseln das Genre von Streetpunk zu Ska wie das nassgeschwitze Hemd. HC-Smasher wie "Trade Carefully" und "Ask no favors" im Anschluss in der rebellischen Ska-Version ist schon wahrlich ein Feierwerk und es ist selten, dass ich eine unbedingte Kaufempfehlung ausspreche, was ich hiermit tue.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0