· 

Self Defense Family - Have You Considered Punk Music

Self Defense Family - Have You Considered Punk Music
Self Defense Family - Have You Considered Punk Music

Self Defense Family

Have You Considered Punk Music
Run For Cover Records / ADA
Sänger  Patrick Kindlon den Hörer dazu ein, ihn auf seiner nicht enden wollenden Reise des Erschaffens zu begleiten, die ihn schon sein ganzes Leben beschäftigt.

„Das Album handelt davon sich mit einer Sache intensiv zu beschäftigen. Und dann fällt dir zunehmend auf, dass sich der Rest der Welt einen Scheißdreck dafür interessiert,“ sagt Kindlon. „Es ist so ähnlich, wie wenn Leute über ihre Katzen reden; sie lieben ihre Katze und dir sind sie einfach scheißegal.“ Nun, Patrick scheint auf seiner Reise stark religiös geprägt und skizziert in der Abwägung, wie wir durchs Leben gehen, natürliche, psychisch, physische und spirituelle Einflüsse. Die Lieder sind eine philosophische Betrachtung und legen eine recht ungewöhnliche Perspektive offen, mit der Kindlon das künstlerische Gefühl auszudrücken vermag. Aber die Band selbst instrumentiert die Gedankenwelt mit Folk, Wave, Rock und Popelementen, ohne diese effektiv zu stören. Die Songs ähneln einer Jam-Session, in der die Poetry Slam-Art gelautmalt wird. So ergeben die kreativen, oftmals wild durcheinander angereihten Töne der Instrumente ein Chaos ohne roten Faden mit vielen Puzzleteilen, haben aber in ihrer Intensität ein expressives Potenzial, am Ende der Reise zu sich selbst gefunden zu haben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0