· 

SOP - Blurred vision

SOP - Blurred vision
SOP - Blurred vision

SOP

Blurred vision EP
Backbite Records
SOP aka Seconds of Peace servieren auf der einseitig bespielten 12" hauptsächlich Beatdown HC mit heavy riffs und hauen mit "Closure" auch mal einen straighten oldschool-in the pit-Smasher raus, der die alten Gewohnheiten aufflammen lässt.

 Dann gibt es auch mal seltsam eingestreute rockige Soundgarden-Elemente ("Blurred vision"), die so gar nicht in das traditionelle klassische Soundgerüst passen. Schwergewichtig sind auch die Texte, die sich mit Widerständen, Ängsten und Widersprüchen beschäftigen: sorrow and fear dominate my days. Echte Gefühle also, die das Klischee von blutigen Nasen und Knock outs ohne Mimenspiel entwerten, gleichwohl das ICH mit einem "Sick and tired of the outside world" gehörig am Ego zu knabbern hat. Dieses wird mit unnachgiebigem selbstbewussten und kraftstrotzenden "I am my god/ Iam my judge/ I am the first and the last" gefüttert und belegt, dass SOPs harte Spielart einen Lifestyle mit großer Schnauze und tiefen Gefühlen propagieren, der sich vom Stil vergangener Tage lösen will, um andere genreunübliche Einflüsse geltend zu machen. Diese sollten aber auch - wie in Blurred vision - im Songwriting wirksamer, offensiver und kreativer eingesetzt werden, um den Groove-Faktor und den Spielwitz zu erhöhen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0