· 

UNDERDOG #57

UNDERDOG #57
UNDERDOG #57

Schwerpunkt: Alternative Medien
Unser Themenschwerpunkt thematisiert „Alternative Medien“ und Gegenöffentlichkeit.
In den siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts entwickelten sich verschiedene Medien als Teil einer alternativen Öffentlichkeit. Ihren Ursprung haben „Alternative Medien“ in der Studentenbewegung und der daraus resultierenden „neuen sozialen Bewegung“ der 1960er und 1970er Jahre in Westdeutschland. In der jüngsten Zeit bestimmen immer mehr neu-rechte und rechts-konservative Medien und BloggerInnen einen Kampf gegen die Mainstream-Medien und prägen eine Frontstellung der Wahrheit gegen die Lüge. In mehreren Artikeln durchleuchten wir die anarchistische und neurechte alternative Medienlandschaft.
Am 7. und 8. Juli 2017 trafen sich die FührerInnen der EU und die 19 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer in Hamburg. Innensenator Andy Grote kündigte das G20-Treffen als „Festival der Demokratie“ an. Über 30.000 PolizistInnen waren in der Stadt um das Treffen zu schützen, 100.000 Menschen kamen um dagegen zu demonstrieren. Lars* Kollros und Alexandra Zaitseva haben die Proteste mit ihren Kameras begleitet. Wir unterhielten uns mit Lars über den Film, den Verlauf und die subjektive Wahrnehmung während der Demos.
Des Weiteren unterhielten wir uns mit den MacherInnen von „Die Lifestyleanarchist*in“, einem neuen anarchistischen Magazin aus dem Münchener Raum.
Darüber hinaus haben wir ein sehr ausführliches Interview mit Bernd Drücke, Koordinationsredakteur der anarchistischen Monatszeitung graswurzelrevolution (GWR), geführt.
Nach einem Artikel über Freie und Anarchistische Radios folgt ein Interview mit einigen MacherInnen des A-Radio Berlin.
Ergänzt wird der Schwerpunkt mit einigen ausgewählten Projekten, die zu „Fake News“ aufklären/informieren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0