· 

Suedehead - Constant Frantic Motion

Suedehead - Constant Frantic Motion
Suedehead - Constant Frantic Motion

Suedehead

Constant Frantic Motion LP
Mad Butcher Classics
Der Soul heult und jubelt, ohne Rücksicht auf Verluste, er verhandelt Gefühle, ganz ohne Tarnung, ganz ohne Ironie. Motown ist für die meisten die Einstiegsdroge. Suedehead ist begrifflich nicht nur eine Weiterentwicklung der Skinheadkultur, sondern orientiert sich mit dem Suedehead-Style mehr an den Mod-Style.

Das hört mensch auch deutlich auf dem Album heraus. Die Song sind groovende Keep on movin'-Monster mit eindeutigen Belegen zu Ska, Rocksteady und Northern Soul. Das stampfende "Waiting Room" (FUGAZI-Cover), das melancholische "No pain (like this pain)" erinnern nicht von ungefähr zumindest inhaltlich an Bands wie Fugazi und Social Distortion, denn zumindest in diesem Punkt gibt es von der Band noch deutlich bewusste Referenzen zum Punk, die aber zugunsten zum Motown-Sound und einem organischen Klang verschmelzen. Die Songs wurden zwischen 2011 und 2013 eingespielt und bestechen durch eine unglaubliche explosive schwungvolle Mischung aus einem Cocktail aus Ska, 60er-Jahre-Soul und melodischem Punk. Bereits der Opener "New traditions" ist eine Mod-Stomp-Hymne, die in Dauerrotation absolut jegliches Trübsal wegbläst. DAS hier ist echt mal wunderschöne Musik, Soulmusik wie aus den 1960ern mit ihren Bläsergruppen und Backgroundchören, gepaart mit schnellem Mod und Magie zwischen Schweiß und Pirouetten und Melodien-wiegend, gleitend, elegant, eine robuste Euphorie, die lange nachwirkt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0