· 

Agador Spartacus - Agastonishing

Agador Spartacus - Agastonishing
Agador Spartacus - Agastonishing

Agador Spartacus

Agastonishing CD/digital
www.agageddon.com
Agador Spartacus ist die von Hank Azaria gespielte Figur im Film-Klassiker "The Birdcage".

Zu den inspirierteren Stücken des Schauspielers zählt eine Szene, in der Agador in kurzen Jeansshorts, einem BH und einer Perücke zu Gloria Estefan gesungen hat. Nun, was Sir Lesley Adam Pay, Dæns, Thomchete und Mr. Abra Cadabracus mit der Figur verbindet ist weniger die schrille künstlerische Freiheit, sondern die akribische Arbeit für eine solide bis außergewöhnliche Vorstellung und Inszenierung, die die Band auf ihrer 3. EP und den 6 Songs unter Beweis stellt. Und ja, wenn Sir Lesley die sprunghafte, dynamische Rhythmik des Alternative Rock kontrastiert, klingt das unglaublich powervoll/hart, aber auch gefühlvoll und sensibel. Diese facettenreich ausdrucksstarke Charakterisierung der Klangfarben und des Gesangsstils betupft er immer wieder mit Pathos, schafft aber gleichzeitig Melodien, die an Intensität und Energie seinesgleichen suchen. Demgegenüber ist die instrumentale Begleitung Ausdruck von talentierten Musikern, die ein gutes Ohr für komplexe Songstrukturen haben, die insgesamt düster und atmosphärisch gestaltet sind. Bei "Me and the making" gibt es einen rabenschwarzen Basslauf, der sich mithilfe akustischer und elektrischer Gitarreneinwürfe langsam in einen Heavy Rock-Song steigert und auch der straighteste Song der EP ist. Ansonsten ist es die Verspieltheit im Riffing, die das brachiale dunkle Grundgerüst aufbröselt/aufweicht und den harten Rock immer mal in melancholischen, funky Heart Core entführt ("Tetris"), mitunter gepaart mit implodierenden 90er Grunge und wilden, tanzbaren Grooves, die den atmosphärischen Zeitgeist füttern.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0