· 

RANTANPLAN - Stay Rudel - Stay Rebel

RANTANPLAN - Stay Rudel - Stay Rebel
RANTANPLAN - Stay Rudel - Stay Rebel

RANTANPLAN

Stay Rudel - Stay Rebel
Drakkar/Soulfood
Die Hunde sind los. Ein musikalisches neues Abenteuer geht in die neue Runde. Foodporn, Brainfood und ein Prost auf das Alltägliche.

Immer im Blick: schwungvolle Rhythmen, tanzen und toben, Freundschaft und Mut, das sind klassische Tugenden für handgemachte Musik(inhalte) gegen synthetische Fließband-Musikprodukte, Statement für Schutz und Rettung. Ska, Punk und Rock mit durchgängiger Spannungskurve und gelegentlicher back to the roots-Referenzen ("An-Aus"), wo der Funke das Feuer entfacht und Worte wie Öl als Beschleuniger dienen. "Nachtzug nach Paris" als smarte Interpretation, besteht aus gemäldeartigen, naturalistischen Klangbildern - mit melodramatischer Note - wie Rudegirl/boy sie auch eingerahmt in manchem Zimmer neben finden durfte. Stay Rudel, stay rebel ist Party, Power, Skanking mit Raum für einigen Sentimentalitäten und Platz den original Style zu evaluieren. Dem Rudel haben sich angeschlossen und sind Genussverstärker:
Ingo und Guido Knollmann (Donots), Joshi (ZSK), Benno Kupsa (Der Wahnsinn), Pedi in "Stay Rudel - Stay Rebel",  Flo v. Schwarz (Pyogenesis) in "An/Aus", N´gone Thiam (Delaydies/Jan Delay´s Disko No.1) in "Nachtzug nach Paris",  Sprinder (Liedfett) und Der Flotte Totte (Monsters of Liedermaching) in "Partytrick".

Kommentar schreiben

Kommentare: 0