· 

Mama Jefferson - Jizzmag

Mama Jefferson - Jizzmag
Mama Jefferson - Jizzmag

Mama Jefferson

Jizzmag CD/digital
iGroove
Dank eines Stromausfalles haben Vanjas Eltern die Zeit dafür genutzt, um mit zu musizieren.

Geblieben ist die Leidenschaft für Musik und das Bassspielen, ein Instrument, welches sie am liebsten gleich geheiratet hätte. Darüber hinaus blubbert ihr Basslauf wie der Spinat mit dem Blubb und sie blanchiert ihre Stimme mit einer vielseitigen, dynamischen Gesangskunst, die eine einzigartige Rhythmik und Melodik produziert. Silvans und Mattias Instrumentierung geraten dabei fast in den Hintergrund ob Vanjas dominanten Auftretens. Doch während Vanjas Pausen gibt es ein Schlammbad aus Grunge, Pop und impulsiv-eruptiver Heavyness. Insofern ist Jizzmag ein Bastard aus funky, grungy, noisey Rhythmik, ein Wechselbad aus Retro-Chic, Vibrationen und charmanter Verrücktheit. Dreckig und schön, laut und auch mal balladesk. Ein spielerisch-reizvolles Kontrastprogramm, unkonventionell und espritvoll.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0