· 

BESTA - Eterno Rancor

BESTA - Eterno Rancor
BESTA - Eterno Rancor

BESTA

Eterno Rancor LP/CD
Lifeforce Records
Was Tony Marshall und Rex Gildo für den Schlager war, haben Combos wie ENT, HERESY und NAPALM DEATH für den Grindcore salonfähig gemacht.

2 extreme Klangwelten mit sehr unterschiedlichen raumausfüllenden Inhalten. Tralala und eitel Sonnenschein hier, dort apokalyptische ReiterInnen mit Grunz und Ghoulausbrüchen. BESTA gehen noch einen Schritt weiter und verknüpfen die Sanftheit der Rancors, zumindest, wenn sie genug zu fressen bekommen haben, mit der puren Kraft, den diese aggressiv anmutende Spezies, inne hat. Nun, sanfte Töne findet mensch mehr in den Pausen zwischen den brutalen, aber spielerisch gekonnten Angriffen, sodass die Schärfe nicht allein von metallischer Spitze, sondern von einem extrem kräftigen Grundmuster ausgeht.
Oft erschlagen sie GegnerInnen auch einfach mit ihren Händen oder überrollen sie mit der Wucht des mächtigen Sounds, das Grundgerüst, das nicht so einfach durchdrungen werden kann. Insofern sind die zielstrebigen Attacken auch Futter für quiekende blaue Schweinchen, die mit den Rancor herumtrollen, ein beinahe niedlicher und friedlicher Anblick. Aber lass dich nicht davon täuschen, denn im Grunde sind sie feiste Kampfbestien, die in der BESTA-Rancor-Beziehung eine enge Freundschaft entwickelt haben und einen prägnanten, sehr eingängigen Sound kreiert haben, der weniger Grind, denn mehr hard to the core im Dathomirischen Rancor-Sub-Modus ist, der durch die Galaxien ertönt und sich auf die dunkle Seite der Macht stellt. Das System stinkt, es ist reif für den Zusammenbruch. Halleluja!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0