· 

V.A. Aggropunk Vol.4

V.A. Aggropunk Vol.4
V.A. Aggropunk Vol.4

V.A. Aggropunk Vol.4 CD
Aggressive Punk Produktionen
Es geht rapide bergab, die Lawine der Probleme scheint unaufhaltsam Fahrt aufgenommen zu haben und wird wohl nicht mehr aufzuhalten sein.

Schließlich kommt mensch an einen Punkt, wo die Wirkung der Medikamente nachlässt, Zweifel und Ängste überwiegen und die Frage danach, ob in einer Zeit, wo wenig geht, du umsonst gelebt hast oder ob der Feind des Guten der Freund des Besseren ist. Glaubt punk dem grundsätzlichen Tenor der insgesamt 28 Combos auf dieser Kompilation, dann überwiegt Pessimismus, düstere Diagnosen zu gesellschaftlichen Verhältnissen, skizzierte Lebensentwürfe, die mensch wie Treibgut stranden lässt. "Ich habe beschlossen euch zu hassen!" Die abwertende Tendenzen, die Biographie des Düsteren im DeutschPunk-Sektor sind Fixpunkte für das Recht auf Unangepasstheit, Provokationen und eine konsequente Anti-Haltung, die in einer musikalischen Spielwiese mit rohem, urgewaltigen Krach von der Basis bepflanzt wird. PESTPOCKEN, FAHNENFLUCHT, RAWSIDE, ALAMSIGNAL prägen diese widerständige aktive Kultur mit kompromissloser Härte, ungezügelter Wut und überkochende Stimmung bei 39 Grad im Schatten.
Protestmusik für die letzte Genration, Soundtrack für den Alltag zwischen "Friede, Freude, Fremdenfeindlichkeit. HC-Rap, Elektro-Schlager-Punk-Pop-Trash und Pogo, MiliTanz und Sonntagslied(er). Die Geschichten von Verfall, Elend und Zerstörung, Gewalt und Crackhurensöhne sind Zeichen einer besonderen Stärke des einzelnen, der/die dem Schrecklichen nicht ausweicht, sondern es gerade aufsucht: Verweilen wir also einen Augenblick (ca. 77 Minuten) und genießen das bewusste Chaos, die Doppeldeutigkeit, die Unerschrockenheit und die Breitschaft, bestehende Verhältnisse grundsätzlich in frage zu stellen. Lieber Freigetränke, statt Windel wechseln...I wanna stay free!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0