· 

DIE ANGST - Verschimmelte Blumenwiesen

DIE ANGST - Verschimmelte Blumenwiesen
DIE ANGST - Verschimmelte Blumenwiesen

DIE ANGST

Verschimmelte Blumenwiesen CD
Moon Records
Für DIE ANGST sind die Thesen schwarz und dunkel, oft pessimistisch, metaphorisch wie konkret und auf eine faszinierende Art und Weise auch befreiend:

Dein Schweigen tut gut, akzeptiere den Schmerz. Die Melange aus Zweifel, Ängste, Unsicherheit und der Kampf gegen die inneren eigenmächtigen  alles verzehrenden Dämonen, die dein Denken bestimmen und dich gefangen halten, führen unweigerlich zu Resignation, Starre und Selbstzerstörung. Im freien Fall der Destruktivität obliegt aber auch eine Anziehungskraft, eine kreative schöpferische Kraft, denn: etwas zu zerstören ist um ein Vielfaches einfacher, als etwas zu erschaffen. In einer zutiefst dunklen Klanglandschaft mit Molltönen, monotonen Bassläufen und Schlagzeugrhythmen, einer ausdrucksstarken Stimme in Balance mit tiefer Atmung und surreale Klangbilder ist der Dark und Depro Punk geprägt von Themen des alltäglichen Lebens und Gefühlen wie Trauer und Depression, die scheinbar keinen Ausweg bieten, außer DIE ANGST in uns zu akzeptieren. Das Gefängnis, was sich Leben nennt, ist eine Traumkulisse in Moll und dunklen Gedanken, von denen DIE ANGST zehrt, sich nährt und daraus eine einladende Ambiente seelischer Umwürfe oder Traumata erschafft.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0