· 

Scabby Ghouls - Scabby Ghouls

Scabby Ghouls - Scabby Ghouls
Scabby Ghouls - Scabby Ghouls

Scabby Ghouls

Scabby Ghouls CD
Out-O-Tune Records
Scabby Ghouls kombinieren horroraffine Inhalte mit Metal, Rock und Punk als musikalisches Ergänzungsmittel.

Mit einem steten Stop-and-go-Rhythmus werden die LiebhaberInnen von Serienkiller und einem Spukhaus-Ambiente auf die Folter gespannt. Denn was dem Soundgerüst fehlt, ist der gewisse Effekt der Geisterstunde, dass Fingernägel kauen, wenn es nicht mehr auszuhalten ist und du dir in die Hosen scheißt. Da wirkt das urplötzlich auftretende Metalsoli im Intermezzo wie ein unbeholfener Versuch, dass der Serienkiller mit der Kettensäge sich allerhöchstens selbst massakriert. Dabei gebe es durchaus Ansätze, zumindest eine punkige Horrorshow abzuliefern ("Knife fight") und so etwas wie Blutpogo aufkeimt. Aber Denise scheint da eher den Vamp zu markieren, als den entscheidenden Gruselmoment zu liefern. Image is everything und vielleicht ist das Marketingkalkül ja auch letztendlich ausschlaggebend für ein Ende mit Schrecken.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0