· 

FORFEIT - Perennial

FORFEIT - Perennial
FORFEIT - Perennial

FORFEIT

Perennial LP
Soylent Green Recordings
Bei Forfeit aus Chicago, Illinois, hört mensch in jedem Ton, in jedem Akkord die intensive (Spiel)Leidenschaft heraus, die das musikalische Quartett offenbart.

Und diese Leidenschaft basiert zum einen auf die inbrünstig intonierten poetischen Ergüsse über Vergänglichkeit, Abschied, Trauer und Todessehnsucht. Der emotional aufwühlende, prägnante Depri-Heartcore wirkt zerbrechlich, verzweifelnd und schmerzhaft, was vor allem dem Umstand geschuldet ist, dass die Melancholie und der Kloß im Hals übermächtig scheint, während das Soundgerüst dick und stabil genug ist, die Destruktivität aufzusaugen und zu verarbeiten und in dunkle, wilde, aber auch besonnene Rhythmen auszudrücken. Insofern ist "Perennial" eine enorme Herausforderung an die HörerInnen, die die emotionale Achterbahnfahrt mit kräftigen eruptiven Ausbrüchen und Noise-Appeal, bishin zu extremer Verzweiflungsschreie ertragen müssen. Das Flehen nach Erlösung kann nur der Tod erhören. Und manchmal hilft es, alte Gewohnheiten abzuschütteln, sich wieder in den Griff zu bekommen, aber das ist eine gänzlich andere Geschichte.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0