· 

As a dagger - Know your hate

As a dagger - Know your hate
As a dagger - Know your hate

As a dagger

Know your hate MC
No Spirit
Joao Azevedo (NEVER, AAS, RAIVA, KRANK) gibt sich keine Blöße. Er schimpft, wütet und benutzt mitunter religiöse Allegorien und Metaphern, um die vergiftete Stimmung, die unmenschliche und unwürdige Verhaltensweisen in großen Teilen unserer Gesellschaft zu skizzieren...besser ausgedrückt:

 zu sezieren. Krieg in den Städten, Krieg in den Herzen, die Welt liegt in Trümmern. Joao lässt es krachen und sprenkelt seine Gedankenwelt in blutrote Bilder, die das apokalyptische Szenario untermalen. Mit Hatecore im Dampfwalzen-Modus, Black Flag- und Minor Threat Cover im Gepäck, wummern Riffs und Beat schwer und gewaltig, dass Mosh und Beelzebub ein Stelldichein geben, bis alles fällt. Kein Happy End, kein Applaus, nur Geschrei und das nackte Überleben. Da brummt der Titeltrack schon in Slow Motion und wirkt umso gefährlicher, weil das Biest immer wieder gefüttert wird und keine Eile zu haben scheint. Denn, da, wo Tod und Chaos lauern, sind viele Menschen auf sich selbst gestellt. Joao ist da eher der laute Beobachter, der es zu genießen scheint, ohne Mitleid und Furcht, die endzeitliche Stimmung lautzumalen. Und die Bedrohung ist in jedem Ton hörbar. Der Hass scheint ihn aber auch nicht aufzufressen, denn er glaubt daran, etwas lieben zu können und den Hass zu umarmen. Das klingt dann eher wie Versöhnung, aber noch lange nicht nach Emo.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0