· 

KRANK - Heizungskeller

KRANK - Heizungskeller
KRANK - Heizungskeller

KRANK

Heizungskeller MC
No Spirit
Hallo, geht's noch? Was machen denn all die Fremden hier? Die sind kriminell, benehmen sich zumindest sehr verdächtig. Das "Fremden-Angst-Panik"-Gefühl grassiert...heute gehört uns Deutschland und morgen die ganze Welt.

Im Heizungskeller ist noch Licht an, aber wenn die Heimat in Gefahr ist, dann ist es hier bald Zappenduster. Also Fahne hoch und wieder los marschier'n. Zwischen Schrebergarten-Idyll und Gartenzwerg-Kultur, zwischen "Das wird man ja wohl noch sagen dürfen"-Schlachtruf. Schützenfest ist Heimatschutz und aus der Distanz sind rechte Parolen und Polemik so schwer anzugreifen wie der Endgegner in den sozialen Medien, die Trolls und Hate speecher. Die Fabriken rauchen, Menschen brennen. Die Welt geht zugrunde und Joao und Jan liefern reichlich Futter für das Trauerspiel der (Un)Menschheit. Punk wie ein Wasserwerfer. Direkt und unfassbar gefährlich. Roh und ungeschliffen fallen die Riffs und Akkorde wie ein Bombenhagel im Staccato-Rhythmus und Micky Maus-Stimme. Wütender Sprechblasen-HC mit wummernden Hau-drauf und angepisster Holzhammer-Methode. KRANK sind chronische Nörgler, die grobkörnige und grobmaschige Strukturen erschaffen und lieber klotzen und kleckern, als mit dem Strom zu schwimmen. Joao und Jan sind die neuen Marianne und Michaels des Punk-Duos. Unschlagbar und zusammengeschweißt wie Frech und Schwefel.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0