· 

BLIND MESS - The Good, The Bad & The Dead

BLIND MESS - The Good, The Bad & The Dead
BLIND MESS - The Good, The Bad & The Dead

BLIND MESS

The Good, The Bad & The Dead CD
www.facebook.com/blackmess2016
Oskar, Martin und Daniel haben die Songs live im Studio eingespielt, was zum Einen einer improvisierten Jam-Session ähnelt, soundtechnisch aber eine unglaublich druckvolles und wuchtige Ergebnis liefert.

Das Heavy Rock-Riffing dominiert mit dunklen Klangfarben, ist schön dreckig, eingängig und engmaschig. Mit Rage against the machine-Burn motherfucker-Anleihen ("Dead Blues"), Stoner, Punk und Doom gipfelt der wummernde Sound in einen schlammigen Lavastrom, der nicht nur Pompeji in Schutt und Asche legt, sondern wie in "Ironing the Sky" den Motörhead'schen Geist einfängt. Im Grunde aber ist nicht ein "Born to lose"-Feeling zentrales Mittel, sondern BluesRock mit flottem Tempo, wuchtigen Hard-Rock-Riffs und eine einfache Spielart, die begeistert, weil der ausgeprägte Groove, tief gestimmte Gitarre und ein sehr basslastiger Sound das "next Empire" einläuten und Punk und Metal wieder auf einen gemeinsamen Nenner bringt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0