· 

Agent Blå - Morning thoughts

Agent Blå - Morning thoughts
Agent Blå - Morning thoughts

Agent Blå

Morning thoughts LP/CD
Through Love Records/Indigo
Der gestreichelte Indie Pop wird mit einer großen Portion morbider Melancholie gewürzt, was Emelie mit großer Zurückhaltung reizvoll zum Ausdruck bringt.

Nach ihrem Debütalbum kommt erneut die Vorliebe für Shoegaze und Goth Rock zum Vorschein, der nebulöse helle Twäng wird mit einem atmosphärischen Soundteppich kreiert und der Vocalpart erweckt den Anschein von "Lass-mich-in-Ruhe-ich-bin-im-Schlaf-Modus-und-träume-noch". Aber es sind keineswegs bloße Lullabies, die den Dream Pop anhaften, sondern ebenjene "morning thoughts", die kindlich-naiven Gedanken vom Erwachsenwerden und der Lust am Entdecken auszuschmücken in einer Art und Weise, in der Unbedarftheit und Fragilität verschmilzt. Die kokette hervorgehobene spielerische Schwermut wirkt mit leichtem Riffing fast wie eine sakral-ritualisierende Präsenz. Und am ehesten kann mensch sagen: sie gerinnt auch in der Ausschmückung des vagen Erzählstils, der blassen von Metaphern geprägte Dichtkunst im trüb-dunklen Klangraum. Das wirkt naiv und reizvoll, wunderschön und verändert die Art der Anwesenheit in spekulative, visionäre Klangwelten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0