· 

VLIMMER - XIII​/​XIIII

VLIMMER -  XIII​/​XIIII
VLIMMER - XIII​/​XIIII

VLIMMER

XIII/XIIII CD
Blackjack Illuminist Records
Alexander Leonard Donat verlässt mit "Gesellschaftsrücken" und dem sehr ein- und zugängigem "Kontakt" die Shoegaze-Darkambient-Klangkultur und arrangiert erstmalig Electro-Dark-Pop, der durchaus radiotaugliche Komponente für das Feierabend-/Spätprogramm enthält.

Zwischen Joachim Witt, Duran Duran, Frank Duval und Kraftwerk fließt der "Menschenstrom" durch Industrial-Klangwelten. Alexander beginnt, seine verzerrte Stimme in den Vordergrund zu rücken, die geprägt ist von einem harmonisch-melodischen Gesangsstil. "Übertraum" ist ein Kontrast aus Techno-Beat, Gothic und gregorianischer Choral. Im Wesentlichen aber sind die Klangbilder tiefgründig und vielschichtig, die Hektik und Besinnung auf extreme Weise vermengt ("Teilunheil"), als hätte Alexander mit der Stringtheorie die elektronische Schwingzustände realisiert. Insgesamt - so scheint es - hat Alexander im Arbeits- und Reifeprozess den Electro-Pop entdeckt und verarbeitet, gleichwohl er (noch) bizarre Klangbilder produziert, die durchdringen, aber im Vergleich zu vorherigen Outputs deutlich und zugunsten von Harmonie und Wohlklang den Schwerpunkt auf Eingängigkeit und rhythmischer Begleitung baut.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0