· 

Colored Moth - DIM

Colored Moth - DIM
Colored Moth - DIM

Colored Moth

DIM
Wolves and Vibrancy Records
Colored Moth evaluieren und experimentieren mit Mathrock und Noise Post-HC, konstruieren und dekonstruieren musikalische Strukturen mit Improvisationscharakter und progressiver Zurschaustellung.

Dominante Bassläufe im Jazz-Modus, virtuosen Dissonanzen und hämmernde Hau-drauf-Attacken. Die reizvollen Bausteine werden als tatsächliche schwer zugängliche Rhythmen mit Big Black-Effekte ("Del") und Virtuosität zusammengefügt, ein Zerrbild der Harmonie, weit weg von wohlklingender Konturen und glückseliger Atmosphäre. Die dunkle, psychotische Stimmung ist ein Pool von widerspenstiger Klangkunst mit instrumentalen Sprenklern und Momente des Nichtskönnens, die das Potenzial ausschöpfen, eine Quelle des Entdeckens und des Bruchs fruchtbar zu machen. "Der blinde Uhrmacher" ist destruktive Klangperformance, Jazz und Noise als kreativer Motor für kontroverse Interaktion. Im Spielraum dieser Musikformen entwickeln sich auch nach mehrmaligem Hören immer wieder neue Aspekte, die im Zuge des Spiels artikuliert werden. Ein Festival der retroaktiven Logik, in der die Hörer*innen jegliches Verständnis für traditionelle Harmonielehre aufgeben müssen und denen ein Album voller Spannung durch melodische Abstraktion und harmonische Dehnung bishin zur Rückkopplung erwartet.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0