· 

Gender Roles - Prang

Gender Roles - Prang
Gender Roles - Prang

Gender Roles

Prang LP/CD
Big Scary Monsters/Al!ve
Nach zwei 7''''s und unzähligen Live-Shows war es nur eine Frage der Zeit, bis Gender Roles ihr Debütalbum veröffentlichen werden.

PRANG ist ein sehr vielschichtiges Werk und assimiliert Noise und Pop zu einem detailreichen grungigen BritPop-Album, das einerseits die Energie ihrer Liveshows einfängt und den Punk-Sound etwas komplexer lautmalt. Die neuen Songs verschmelzen in lyrischer Ehrlichkeit, behalten aber die Angst und den Charme ihres früheren Materials bei. "Diese Songs waren im Grunde unser ganzes Leben für eine kurze Zeit(...)wir haben mit Ian (Produzent) im Studio geschlafen, gegessen und geatmet(...)". Eine produktive Symbiose, no doubt, und trotz der harten Arbeit merkt mensch die Leichtigkeit und Spritzigkeit, die den Brighton Rock mal aggressiv und entschlossen, dann wieder selbstischer lautmalt. "Hey with two Whys" ist poppiger Garagenrock und "If this is your war" pinke Collegeparty. Beim letzten Song "Bubble" haut das Trio noch mal auf den Putz, bis dieser bröckelt und fügt mit einer Bridge die notwendige Pause für  die ein oder andere Tasse Tee ein, um dann mit Anlauf durch die Decke zu gehen. Vielleicht war es doch Energydrink statt Tee? However und by the way, durchzucken immer wieder geschrammelte Saitengriffe den ruhigen Fluss der Harmonie und peppt den Alternative-Rock mit einer gehörigen Portion Witz und Entschlossenheit auf.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0