· 

GREAT GRANDPA - Four of Arrows

GREAT GRANDPA - Four of Arrows
GREAT GRANDPA - Four of Arrows

GREAT GRANDPA

Four of Arrows LP/CD
Big Scary Monsters/AL!VE
Erst unzertrennlich, dann die notwendige Pause und Trennung. Nach einer arbeitsintensiven Phase und nach dem Release von "Plastic Cough" im Jahr 2017, waren keine Kraftreserven mehr übrig, um den Verbund mit neuerlicher Energie aufzuladen.

Getrennt und isoliert voneinander, bevorzugen Menne, Pat und Carrie Goodwin, Dylan Hanwright und Cam LaFlam sehr unterschiedliche Freizeitaktivitäten, hatten aber offenbar auch irgendwann einen Punkt erreicht, wo die Sehnsucht und die Kreativität zueinander größer wurde. Das Album ist ein musikalisches Puzzle, bestehend aus den Verschiedenheiten der Songstrukturen, die die jeweilige Grundstimmung und Perspektive der Mitglieder einzufangen versucht. Die Leichtigkeit in den popfidelen Songs weicht immer einer verhaltenen mitschwingenden Melancholie. "Lass das Leben nicht von einer harten Arbeitstätigkeit in Anspruch nehmen", singt Menne in "Human Condition". Es ist ein Lied darüber, wie schwierig es ist, herauszufinden, warum wir all diese Anstrengungen in etwas so Vergängliches stecken wie in den 0-100 Jahren, in denen wir auf dieser Erde verweilen. "Ich weiß, du fühlst dich erledigt, aber du bist noch so jung", fährt Menne fort, als spräche sie zu sich selbst. „Manchmal ist Leben harte, harte Arbeit.“ Aber harte Arbeit zahlt sich aus, und Four Of Arrows ist ein Beweis dafür. Als Bestandsaufnahme des Lebens, auch des eigenes, um sich neu zu orientieren und an Vergangenes zu erinnern. Mit Demut und Schwermut leisen Tönen und Innehalten. Um hieran zu wachsen und gestärkt hervorzutreten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0