· 

Kimia - Kleiner Affe in Gefahr

Kimia - Kleiner Affe in Gefahr
Kimia - Kleiner Affe in Gefahr

Kimia - Kleiner Affe in Gefahr
herausgegeben von Colin Goldner/Great Ape Project
44 DIN-A-6-Seiten; € 5,00.-
ISBN 978-3-948157-06-7
https://animot-verlag.de
Info: Eines Tages, während eines Spaziergangs in einem afrikanischen Wald, entdecken Awa und Abou ein Bonobobaby. Was macht es hier, ganz allein? Man muss den kleinen Affen schnell mitnehmen. Aber er sieht krank aus Wird es Awa und Abou gelingen, das Bonobobaby zu retten?

Gesamteindruck:

Die kindgerechte Geschichte liefert mit den farbigen Illustrationen eine ethisch-moralische Erklärung, warum wir die größten Feinde Bonobos sind. Im Kern der Geschichte geht es aber auch um Kernpunkte. Es geht um Fairness, um Gerechtigkeit, um Mord und Gewalt, die nichts beschönigen oder vertuschen. Und die Geschichte zeigt, dass Moral die Kooperation innerhalb einer Spezies fördert und reguliert. Moral fördert den Gruppenzusammenhang. Dafür ist manchmal Courage erforderlich, soziales Engagement und Empathie. Diese zentralen Begriffe sind die vermittelten Lernziele in der Geschichte, die auf niedrigschwelliges Grundvertrauen setzt. Da ist ein Nachwuchs in Gefahr, also kümmere ich mich. Aber wie ist der adäquate Umgang? Säugetiere müssen sich viel stärker um ihren Nachwuchs kümmern. Sie müssen einen Sinn dafür entwickeln, was der Nachwuchs braucht, was man für ihn tun kann. Die Kinder Awa und Abou entwickeln das Gefühl, Verantwortung zu übernehmen und sind mit Hilfe der Erwachsenen (Tierarzt) in der Lage so helfen zu können. Dankbarkeit spielt eine Rolle, aber auch die unmissverständliche Messsage, dass die Wilderer bzw. die Wilderei das eigentlich größte Problem, neben der explosionsartigen Zunahme der menschlichen Population, dem Raubbau an der Natur und ihre Ausbeutung. Abschließend gibt es eine kurze Übersicht weiterer bedrohter Tierarten, die immer weniger Lebensraum zur Verfügung haben.
"Kimia" löst Emotionen und Empfindungen aus, die Geschichte ist anschaulich illustriert und anregend geschrieben. Eine kluge Geschichte, die zeigt, dass Mensch und Tier empathisch sind und über hohe soziale Fähigkeiten verfügen und wer diesen sozialen Frieden stört.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0