· 

Herr Paulsen und das Zeitproblem - aufgewacht verlaufen

Herr Paulsen und das Zeitproblem - aufgewacht verlaufen
Herr Paulsen und das Zeitproblem - aufgewacht verlaufen

Herr Paulsen und das Zeitproblem

aufgewacht verlaufen LP
Elfenart
Mit deutlichen Muff Potter- und duesenjaeger-Referenzen sprenkelt Herr Paulsen (und das Zeitproblem) ein Klangbild, das geprägt ist von Moll und Melancholie.

Dunkel, aber nicht bedrohlich, treibend, philosophisch, aber nicht parolenhaft, die Texte oft abstrakt formuliert, aber manchmal sehr einfach und treffend: Die Jacke zu und auf geht's. Mehr Herbststimmung, als Sommerbrise. Und dann auf einmal: Hass auf alles. Stürmisch, direkt und laut mit aufgeregter Stimme, Ablehnung und Zurückweisung als Botschaft. Auf der Lauer liegend und abwartend, um dann sprunghaft zuzuschlagen. Im Kern ein Album mit melodramatischen Passagen, die eine große Leere füllt und für eine Prise Weltschmerz gut ist: argwöhnisch und misstrauisch bringt mensch sein Leben in Einsamkeit und im Müßiggang zu. Und am Ende bleibt die Einsamkeit und die Erkenntnis, dass "Depression im Intervall", dass Melancholie, Introvertiertheit und Außenseitertum eine Bedingung ist für eine fruchtbare Existenz, die nicht immer nur leiden muss.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Get in touch


Newsletter


Homepage durchsuchen




Homepage übersetzen