· 

DEGENERATED - Degeneradiation

DEGENERATED - Degeneradiation
DEGENERATED - Degeneradiation

DEGENERATED

Degeneradiation LP/CD/MC
BFOS Records
Das instrumentale "Bite my shiny Metal ass" ist tief in tainted black getüncht, Max Rebo, Madman und Flesh Gordon spielen sich die Finger blutig und starten ein groovy, spooky Psycho-Inferno, das nix und niemand aufzuhalten vermag.

Geballte Power und ein chaotisches Spiel mit gezupften Wahnsinns-Effekten und dekorativen Nihilismus-Flair. Punkgitarre im East Bay Ray-Stil, wummernder Kontrabaß und Drum-Stampede mit Hall und Kellerratten-Atmosphäre, Amphetamine-Injektionen und punkrockende Wildheit lassen das Album in einem permanenten Voodoo Rhythm ertönen, der keine Nadelpüppchen braucht. Musik, die eine gewaltige, lebendige Kraft entwickelt und tief im Underground verortet ist. "Feelinx" ist so ein Song, der Rock and Roll, Punk, Surf, Garage und Wahnsinn adaptiert, während das darauf folgende "Endless days" mehr den Honky Tonk-Esprit verströmt, um dann ein rauschendes Spektakel zu entfachen. Mit dem epischen "Damaged" endet ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm, der das Biest in dir rauslässt, eine modrig-kühle Atmosphäre herbeizaubert und feurig-wilde Schroffheiten unheimlich laut und ungeduldig erzittern lässt. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0