· 

The Somnambulist - Hypermnesiac

The Somnambulist - Hypermnesiac
The Somnambulist - Hypermnesiac

The Somnambulist

Hypermnesiac CD
Slowing Records
Das in Berlin verwurzelte musikalische Kollektiv hat seit ihrem zehnjährigen Bestehen mit Moda Borderline, Sophia Verloren und Quantum Porn drei Alben veröffentlicht.

Jetzt haben Marco Bianciardi (Gesang, Gitarre, Sampling, Programmierung), Leon Griese (Trommeln, Pads, Klavier, Schlagzeug), Thomas Kolarczyk (elektrische Bässe) mit einigen Gastmusikern ihr viertes Album auf dem bandeigenen Label arrangiert und veröffentlicht. Die Songs sind komplett offen gestaltet und frei von dogmatischen Denken. Experimentelle, beinahe jazz-improvisierte Klangspiele und -impressionen, die immer neue Klangstrukturen aufbauen und aufgrund der spieltechnischen Raffinesse auch extreme Gegensätze lautmalt. Bizarre Klänge, funky Riffs, orientalische Referenzen und ein Spaziergang im Prog-Rock-Garten. Das Kollektiv pflückt und gräbt in der musikalischen Wunderkammer und hat stets den treibenden dynamischen Groove im Fokus, den easy glühenden Versatz einer Idee, die bereits John Cage in spannende Musikform umzusetzen vermochte. Klavier, Jazz und Swing bewirken ein avantgardistisches Berlin Noir, was sich vor allem im literarischen Inhalt widerspiegelt und mit "Ten thousand miles longer" in einer Retrospektive endet.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Get in touch


Newsletter


Homepage durchsuchen




Homepage übersetzen