· 

VSK - Auf allen Wegen

VSK - Auf allen Wegen
VSK - Auf allen Wegen

VSK

Auf allen Wegen LP
Twisted Chords/Broken Silence
Die "Kinder" von den Versauten Stiefkinder sind zurück. Vielleicht sind es auch ihre Enkel, Zecken, Altpunks und Punkmusik-Besessene, die nur eines wollen. Mit (Deutsch)Punk Widerstand erzeugen, um den brauen Spacken entgegentreten und wut-böse Stimmung erzeugen.

Mit (Deutsch)Punk Widerstand erzeugen, um den brauen Spacken entgegentreten und wut-böse Stimmung erzeugen. Ex-Versaute Stiefkinder werden mit Martin K. und Nils von Rasta Knast an Gitarre und Schlagzeug, Julian (Gloomster) am Gesang ergänzt und erwecken eine explosive Atmosphäre, die im Sog oben genannter Bands jene Blutspur aufgreifen, die schon die Demokratie gebadet hat. Oder anders ausgedrückt: Aus alt mach' neu!  Hört mensch den rau-kompakten Sound, so gibt es keinen Zweifel, dass Punk auch 2020 noch immer eine widerständige lautstarke offensive Sub-Kultur ist, mit der der Untergrund lebendig gehalten wird. Parolen und Gedresche. "Wenn der Wind voller Scheiße hängt..." hängt der Himmel voller Geigen. Die Deutsch-Punk-Jünger*innen haben endlich ihre Helden wieder. Voll-auf-die-Fresse-Punk, der richtig knallt und weh tut, aber auch alle Klischees bedient. Das ist mir aber unterm Strich egal, weil "Auf allen Wegen" insgesamt eine Referenz für heftiges Deutschpunk-Gewitter ist, das ohne Wenn und Aber eine kompromisslose Härte offen zu Tage fördert wie ein unverhoffter Fausthieb in die Fresse.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0