· 

SNOWFALL #9

SNOWFALL #9
SNOWFALL #9

SNOWFALL #9
96 DIN-A-5-Seiten; 2.- €
SintGrimmizer333@web.de
Sint hat die 'subjektive Erkenntnis' erlangt, dass Aktivismus eine Glücksstrategie ist, erstellt das Snowfall nach seinen Vorstellungen und Empfindungen und hört auf seine Signale.

Diese erhalten im Wesentlichen Krach und blasphemische Töne von der Basis aus dem Untergrund. D. HellRazor von LUCIFERA aus Kolumbien serviert zusammen mit Clara Kultarr Inhalte und Texte zu Hexen, Heidentum und Okkultismus, während Tati, Conni, Davide und Marley von NEUROTIC EXISTENCE nicht geklont werden wollen und ansonsten Sints seltsam anmutende Fragen im Raum-Zeit-Kontinuum beantworten.
RAVAGED wissen, dass die Zeit am Dampfen ist und es gibt vieles, was ihnen auf die Palme bringt. Maik Godau widmet sich den christlichen Feiertagen  und fragt sich, "ist Blasphemie eigentlich möglich" und verneint diese mit der geistigen Bequemlichkeit der Menschen, die an ihrem Glauben festhalten. Sint feiert PISSCHARGE und bekommt im Gegenzug ein paar 'echte' Punkerantworten über Jesus und Ärsche lecken. CROWSKIN sind von Sints Fragen etwas verwirrt/überfordert. Flo weiß nicht, was Sint mit Bildern der Liebe meint oder es nicht weiß, wie es ist, eine Fliege zu sein.
ATTACK OF THE MAD AXEMAN finden Grenzen scheiße und würden sich lieber vor den Zug schmeißen, als Geld für Mittel zur Sterbehilfe in der Apotheke auszugeben. Bianca von OKAPI RIOT gibt auf satte 9 Seiten Auskunft zu und über ihren Feminismus und hört seit 2016 auf ihr Bauchgefühl, das in ihrem Leben eine wichtige Rolle spielt und wähne sich auf der falschen Seite, wenn diese die dunkle Seite der Macht wäre. WEICHE indes stellen die (ACHTUNG Wortwitz) Weiche für ein sehr kurzes Wortspiel mit und über quakende Frösche und Parasiten.

Gesamteindruck:

Es sind hauptsächlich Sints Fragestellungen und Formulierungen, die zumeist abseits gängiger 'Szene'-Insiderfragen für Überraschungen und Irritationen sorgen und oftmals ratlose Gesichter zurücklassen. Aber gerade diese Art und Weise macht das SNOWFALL auch so einzigartig und speziell. Nach wie vor skizzieren und sezieren Sint und Maik Godau religiöse Widersprüche im Bezug auf Vernunft und Logik, Philosophie und Evolution. Nach einer Kräuterzigarette wagt Sint einen Blick in die Kugel und sieht: "Eine neue SNOWFALL Ausgabe kann nur so sein wie ich in diesem Zeitpunkt bin." Und wenn seine Hausärztin es erlauben würde, würde er gerne öfter etwas machen oder es doch sein lassen, wie es vorherbestimmt ist in Sints gepeinigter Gedankenwelt, in der es vielfach ums Glauben und Zweifeln geht.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Get in touch


Newsletter


Homepage durchsuchen




Homepage übersetzen