· 

MNEMOCIDE - Feeding the vultures

MNEMOCIDE - Feeding the vultures
MNEMOCIDE - Feeding the vultures

MNEMOCIDE

Feeding the vultures CD
Czar Of Crickets Productions
Die Hölle muss warten! Gleichwohl mensch beim Studieren der Texte durchaus den Eindruck hat, dass Laurent, Denge, Matthias, Chris und Richy die Hölle auf Erde skizzieren und die unmenschliche, unsoziale Auswirkungen auf ihre und unsere Lebensumstände thematisieren.

Folgt mensch ihren Ansichten und Gedankenwelten, leben wir in Schuld und Schande. Und ein Blick vor die Haustür bestätigt die negativen Verhaltensmuster, durchsetzt von Gier, Neid, Missgunst, Egoismus, die besonders in COVID-19-Zeiten durchdringen und das eigentlich Virus sind und von bestehenden Verhältnissen nach rechts abdriften. "The wind is blowing cold and freezes my lost soul!" Die Reaktion auf beherrschende Moralanschauungen produziert ein dunkles bedrohliches Szenario, ein Soundgerüst, das brutal im Slow Motion-Takt die aktuelle gesellschaftliche und soziale Entwicklung mit schmerzverlängernden Klangfarben lautmalt. Die Prologe verstärken das Dark Ambiente, die am Ende nur eine Marschroute vorgibt: "Follow the blind, keep in line, destroy the future, let the world burn!" Die Herde ist geschlachtet oder: sie hat es nicht besser verdient. Nur selten blitzt ein Soli auf, aber wenn, dann ist es ein Blitzschlag, der Flammen hervorbringt und den Rest des blühenden Lebens verlischt. Die geballte Power wird in eine kompakte Rhythmik gedrückt, die nur wenig Abwechslung oder sprunghafte Veränderungen zulässt. So wird sich ganz und gar auf die Apokalypse vorbereitet, die uns vielleicht Erlösung bringt oder weiter an den Abgrund.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0