· 

JEFF ROSENSTOCK - No dream

JEFF ROSENSTOCK - No dream
JEFF ROSENSTOCK - No dream

JEFF ROSENSTOCK

No dream LP/CD
Polyvinyl Records/Specialist Subject Records/Broken Silence
Jeff Rosenstock ist voller (Selbst)Zweifel und sucht seine Platz in dieser kaputten Welt. "Looking for a dream that won’t morph to a nightmare" und "Go kick rocks and die!" spiegelt diese Zerrissenheit wieder.

Immer darauf bedacht, sich einen Dreck um andere zu scheren, ist John im Kampf mit seinen Dämonen euphorisch oder bekommt eine Panikattacke. Jeff Rosenstock & friends haben relativ kurze und knackige Punksongs wie "Monday at the Beach" oder den Opener "No time" eingespielt, die übersprudeln und wie das ADHS_Syndrom impulsiv herumspringen, während andere Songs im Rucksack nur darauf warten, sich auszudehnen und an Kraft und Dynamik zuzulegen. Und so sind es weniger die zappeligen impulsiven Ausbrüche, als mehr der Weg zum emotionalen Gipfel und Scheideweg, den Jeff &friends hier lautmalen und gekonnt mit Pop Punk und magischen wie tragischen Momenten skizziert. Großartig.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0