· 

Mr. Review - Walkin' down Brentford Road

Mr. Review - Walkin' down Brentford Road
Mr. Review - Walkin' down Brentford Road

Mr. Review

Walkin' down Brentford Road LP
Black Butcher Records
1983 trafen Gitarrist Arne Visser und der Schlagzeuger Roel Ording, die schon zusammen in einer Band spielten, mit Dr. Rude zusammen. Zunächst experimentiert die neue Band mit Reggae, evaluierte aber zügig den Sound in Richtung Ska.

Nachdem die Combo ein halbes Jahrzehnt in den 80er Jahren vornehmlich in Amsterdamer Pubs aufspielte. 1989 erschien ihr erstes Album, Walkin' Down Brentford Road, auf dem britischen Label UNICORN RECORDS. Der Albumtitel bezieht sich auf die „Brentford Road“ in der jamaikanischen Hauptstadt Kingston, wo sich das legendäre Studio One des Produzenten Coxsone Dodd befand (u.a. The Skatalites, The Heptones, Bob Marley & The Wailers).
Auf ihrem Debüt servieren Mr. Review eine gut tanzbare, aber auch relaxte Club-Atmosphäre. Der relativ schnell smoothy Ska ist geprägt von der Rhythmus_Sektion, no doubt. Saxophon, Trompete und Keyboards produzieren den jazzigen Jamaica-Ska und Dr. Rudes melancholischer Gesangsstil ist unaufgeregt. Das Debütalbum ist schönes oldschool-Werk, ein Meilenstein des europäischen Ska, das mit „Another town“ oder „Ice & snow“ überragende Songs im Repertoire hat.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Get in touch


Newsletter


Homepage durchsuchen




Homepage übersetzen